Landschaftspflegeverband Stadt und Landkreis Hof e.V. eröffnet zwei Themenwanderwege zum Arnika-Projekt

Arnika-Projekt

Das Bild zeigt von links Jörg Hacker, Geschäftsführer des Fichtelgebirgsverein, Michael Grosch vom Forstamt Selb, Sparkassen-Vorstand Hans Blüml, der Rehauer Bürgermeister Michael Abraham, Regina Saller vom Arnikaprojekt, Landrat Dr. Oliver Bär, Thomas Blachnik vom Arnikaprojekt, der Schönwalder Bürgermeister Klaus Jaschke und den Regnitzlosauer Bürgermeister Hans-Jürgen Kropf

Landschaftspflegeverband  Stadt und Landkreis Hof e.V. eröffnet zwei Themenwanderwege zum Arnika-Projekt

 

In Rehau am Wanderparkplatz der alten Faßmannsreuther Straße haben der Vorsitzende des Landschaftspflegeverbandes,  Landrat Dr. Oliver Bär, Regina Saller vom Landschaftspflegeverband und Thomas Blachnik, die beide für das Arnika-Projekt verantwortlich zeichnen, die neuen Arnika-Themen-Touren zusammen mit allen beteiligten Kommunen offiziell für die Öffentlichkeit freigegeben. Die eine Route ist rund 18 km lang und führt vom Rehauer Bahnhof durch den Rehauer Forst vorbei am Naturhof Faßmannsreuth zur Ausflugsgaststätte Raitschin und dann über die Löwitz und Seelohe zurück nach Rehau. Die zweite Themen-Tour startet ebenfalls am Rehauer Bahnhof, führt dann über Röllmühle, Kleppermühle zur Gaststätte „Altes Pfarrhaus“ in Göhringsreuth und weiter auf den Kornberg. Diese Route ist 12 km lang, dafür aber anspruchsvoller.

 

Die beiden Touren entstanden im Rahmen des Arnika-Projekts des Landschaftspflegeverbandes Stadt und Landkreis Hof e.V.. Finanziert wurden die Wege über das Bundesprogramm „Biologische Vielfalt“ vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums. Die Kofinanzierung übernahmen der Landkreis Hof, die Projektgemeinden Rehau, Regnitzlosau, Gattendorf, Schwarzenbach an der Saale, Zell im Fichtelgebrige, Schönwald und die Sparkasse Hochfranken. Maßgeblich an der Entstehung beteiligt war auch der Fichtelgebirgsverein e.V.

Am Naturhof, am Rehauer Bauhof und an der Vorsuchhütte am Kornberg stehen Infotafeln für die Wanderer bereit. Faltpläne für die Wandertouren liegen im Landratsamt Hof, im Rathaus der Stadt Rehau, im Infozentrum Rehau, in der Sparkasse Rehau, in den Gaststätten „Raitschin“ und „Altes Pfarrhaus“,  im Naturhof Faßmannsreuth sowie in den Rathäusern der Gemeinden Schönwald und Regnitzlosau aus. Diese und die GPS-Tracks stehen auch auf der Seite des Landschaftspflegeverbandes unter http://arnikaprojekt-hof.de/arnika-themenwege/ zum Download bereit.

 

 

 

 

drucken nach oben